Hallo, hier ist die Deutsche Bank. Setzen Sie sich, noch ist ein Platz frei, die Augen aufs Hochhaus. Gleich fangen wir an. Es regnet. Der Esel läuft die Straße hinunter. Und irgendwann führt jede Straße zum Meer. Und es kommt der Moment, wo der Esel entscheiden muss, ob er weiterläuft. Garath unter Wasser.

Von und mit: Roland Siegwald, Katharina Stephan, Sarah Günther

Gefördert durch: vivarte Stiftung

Runden im Achteck

in Kollaboration mit mühlenkampf, Düsseldorf Garath, 2011

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/16
  • Facebook Social Icon