Über:

SKART FEATURING MOBILE ALBANIA begibt sich mit den Stadttheatern Münster und Gießen und Kampnagel Hamburg auf eine künstlerische Suche nach der GERMAN ANGST 2020, nach dem »germanischen Kaninchen vor der Schlange«, nach dem Krieg in den Köpfen. Diese Suche ist eine radikale Bestandsaufnahme von Angstbildern zwischen gesellschaftlichen Großängsten und individueller Sorge, aktuell präsenter denn je. Wovor hat Münster Angst, wovor Gießen, wovor Hamburg? Nach einer performativen Befragung der Stadt und ihrer Bewohner*innen im August begeben wir uns nun auf eine Reise – im Gepäck eine bildgewaltige Kosmologie der Albträume und Sorgen. In einem Reigen der Ängste geben wir den Schrecken Gestalt und stellen uns der Frage: Wie begegnen wir Angst heute?
Wir laden ein zu einer Fahrt ins Ungewisse.

In Kooperation mit:

SKART, dem Stadttheater Gießen und dem Theater Münster.

 

Gefördert durch:

Fonds »Doppelpass« der Kulturstiftung des Bundes.


Von und mit:
Regine Andratschke, Barbara Bily Julia Blawert, Christian Bo Salle, Philipp Karau, Thomas Kitsche, Till Korfhage, Kerstin König, Constanze Kriester, Mark Schröppel, Sina Schröppel, Valentin Schroeteler, Roland Siegwald, Katharina Stephan, Carolin Wirth, Sabrina Toyen

Produktion: PK3000

MARKET

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/7

Seele essen Angst auf

  • Facebook Social Icon